Rohkost Ernährungsberatung

Ich begleite Sie bei der Umstellung auf eine roh-vegane Ernährung. Dabei geht es nicht darum, eine dogmatische und 100% Rohkost-Ernährung zu zelebrieren.

Die Grundidee der Rohkost-Ernährung besteht darin, die Lebensmittel so ursprünglich und naturbelassen wie möglich zu verzehren. Sie sollten nicht über 42 Grad erhitzt werden. Damit Enzyme, Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe erhalten bleiben und die Nahrung „lebendig“ bleibt! Wenn wir die Nahrungsmittel erhitzen zerstören wir dessen Proteine und Enzyme.

In der Steinzeit bestand unsere Nahrung hauptsächlich aus Nüssen, Samen, Wurzeln, Wildpflanzen, Meeresalgen und Wildfrüchten (keine Hybridfrüchte wie heutzutage).

Da die Rohkosternährung dem Körper keine Energie entzieht, im Gegenteil ihn mit Energie ,wertvollen Enzymen, Vitaminen, Proteinen, Mineralien, Antioxidantien, sekundären Pflanzenstoffen etc. füllt, passt diese Ernährung nicht nur gut für gesunde Menschen, sondern ist sehr unterstützend bei chronischen Erkrankungen. Während einer schweren Erkrankung oder auch bei deren Genesung. Es müssen aber nicht nur schwere Erkrankungen sein, genausogut kann man sie einsetzen bei Verdauungsproblemen, chronischer Müdigkeit, Migräne etc. oder einfach so, weil man seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte…

Bereits Hippokrates sagte: „Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein.“

Langlebigkeitsstudien – die gesündesten Menschen der Erde

Okinawaer in Japan

Viele Menschen dort werden über hundert Jahre alt und haben kaum Altersbeschwerden. Sie leben überwiegend aus Gemüse aus ihrem eigenen Garten und essen lieber zu wenig als zu viel. Sie sind bis zum Lebensende immer in Bewegung, „Ruhestand“ kennen sie nicht. Das Wasser fliesst durch Sango-Korallen-Gestein u. ist sehr mineralstoffreich.

Hunzas in Pakistan

Bemerkenswert bei den Hunzas ist ihre gute Stimmung und Vitalität der Älteren. Sie verfügen bis ins hohe Alter über eine sehr gute Sehfähigkeit. Sie besitzen keine Anzeichen von Herzerkrankungen oder Krebs. Sie essen viel Obst, insbesondere Aprikosen, Beeren, wenig Trockenfrüchte im Winter, getrocknetes Fladenbrot aus Gerste und viel rohes Gemüse. Sie verwenden kein Salz und keinen Zucker. Selten nehmen Sie etwas Ziegenkäse zu sich.

Das Problem der heutigen Ernährung besteht darin, das die meisten Nährstoffe raffiniert sind (weisser Zucker, weisses Mehl, weisser Reis, etc.)

Zu viele Fertigprodukte befinden sich auf unseren Tellern mit keinen Nährstoffen aber vielen Trans-Fettsäuren drin. Wir essen zu viel aus Konservendosen, auch was da drin ist hat keinen Nährwert mehr. Fast alle Früchte und Gemüse heutzutage stammen aus Hybrid-Züchtungen, d.h. die Früchte werden immer süsser und entsprechend dem Gaumen des Verbrauchers angepasst. Sie wachsen zu schnell und somit werden weniger Nährstoffe aus der Erde aufgenommen. Immer mehr Früchte sind kernlos, dabei enthalten die Fruchtkerne wertvolle Inhaltsstoffe besonders Antioxidantien.

Ich unterstütze Sie dabei wieder zu mehr Gesundheit und Vitalität zu kommen, auch wenn Sie nicht 100% auf Rohkost oder vegane Ernährung umsteigen möchten.

Gesundheit setzt sich zusammen aus…

  • …einer optimalen Ernährung…
  • …hochwertigem Wasser…
  • …ausreichend Bewegung, Atmung und Sonnenlicht…
  • …geistige Verfassung, Einstellung dem Leben gegenüber, positiven Gedanken.
Newsletter

Regelmässig Gesundheits-Tipps in Ihre Mailbox? Hier registrieren!


THEMEN
BELIEBTE ARTIKEL